Sie befinden sich hier: Home > Schule > Veranstaltungen > Alle Jahre wieder: Der Berg liest...

Alle Jahre wieder: Der Berg liest...

...und St. Anna hat mitgelesen!

 

Am Sonntag, den 27.9.2015, beteiligte sich auch die St. Anna Schule an der Veranstaltung „Der Berg liest“, die alle zwei Jahre auf dem Ölberg in Wuppertal stattfindet. Der KuLiMu Differenzierungskurs der Jahrgangsstufe 8 und die 6b präsentierten von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Foyer des Gymnasiums, unter der Leitung von Frau Schabel und Frau Tochtrop, ihre selbstgeschriebenen Kurzgeschichten und Fabeln. 

Die Kurzgeschichten sind auf der Grundlage von sog. ,,Tiny Tales" nach Florian Meimberg (Autor von Twittergeschichten), von Photographien zu Alltagsthemen und von Gemälden von Duane Hanson und Edward Hopper entstanden und präsentiert wurden ebenfalls, die zu den Geschichten passend gestalteten Stühle; diese ,,Kunstobjekte" wurden zum Zweck der Lesung neben anderen Stühlen in Form einer kleinen Runde im Foyer aufgestellt. Nach der Begrüßung der zahlreich erschienen Gäste, die als Lesepaten fungierten, begann die Auslosung der Lesereihenfolge der Kurzgeschichten. Für jeden war etwas dabei. Themen wie Mobbing, Streit mit den Eltern, gescheiterte Hochzeiten und der schwere Weg von Syrien nach Deutschland wurden angesprochen. Die Zuhörer, die eine Patenschaft übernahmen, hatten die Ehre bei der Auslosung der Geschichte ihres Stuhls, mit diesem, vorne neben dem Autor, Platz zu nehmen und der Geschichte besonders nah zu sein. Nach den Vorlesungen verließen die Gäste, mit leckeren Schoko-Croissants gestärkt, und mit neuen positiven Eindücken die Veranstaltung. Der Kurs möchte nun noch an dem Wettbewerb ,,Panik-Party-Perspektiven" unter der Schirmherrschaft von Ute Schäfer (Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW) und der AWO (Landesarbeitsgemeinschaft der Arbeitewohlfahrt NRW) teilnehmen. Die Fotographien der Stühle und Autoren und die dazugehörigen Geschichten sind in Form eines Buches auf dem St.-Anna-Basar am 21.11.2015 zu einem Schmunzelpreis käuflich erwerblich.

Die Schülerinnen und Schüler der 6 b präsentierten die unterschiedlichen Ergebnisse ihrer Auseinandersetzung mit Fabeln. Einige Kinder trugen ihre selbstverfassten Fabeln vor, von besonderem Interesse waren die Themen Freundschaft und Streit. Aber auch aktuelle Klassenereignisse, wie zum Beispiel ein Unfall auf dem Schulhof wurden zu Fabeln verarbeitet. Dabei gestalteten die Schüler ihre Fabeln meist klassisch, aber es gab auch ganz moderne Varianten, in denen davon erzählt wurde, dass die Hauptfiguren in eine selbstgebaute Hologramm-Grube fielen. Andere Schülerinnen übersetzten bekannte Fabeln in ihre Muttersprache oder veränderten Fabeln, indem sie diesen einen anderen Ausgang und somit eine andere Lehre gaben. So durchschaute der Hase die List der Igel beim Wettlauf und lud diese großherzig zum gemeinsamen Wein ein. Besonders gefielen dem Publikum die lustigen szenischen Umsetzungen, bei denen sich das ein oder andere schauspielerische Talent zeigte. Nach dem verdienten Applaus zog es die Klasse auf den Schusterplatz, wo sie bei schönstem Wetter noch ein Klassenfest feierte.
BergLiest2.jpg

Viel Freude bereiteten die Lesenden den Zuhörenden am Tage, an dem der Berg las!

BergLiest3.jpg

BergLiest3.jpg

BergLiest4.jpg

BergLiest4.jpg

  1. Image 1
  2. Image 2
  3. Image 3
Untitled

Respect copyright!
















St.-Anna-Schule Wuppertal • Erzbischöfliches Gymnasium für Jungen und Mädchen
Dorotheenstraße 11-19 • 42105 Wuppertal • Tel. 0202-429650 • Fax 0202-4296518 • E-Mail info@st-anna.de
copyright © 2015 St.-Anna-Schule Wuppertal • phpwcms Content Management System