Erzbischöfliche St.-Anna-Schule

Sport statt Schule

Der 3. Sporttag der St.-Anna-Schule am 5. Juli bringt Bewegung in den Schulalltag

In der letzten Woche vor den Sommerferien um ungefähr halb neun Uhr ist es soweit, der Sporttag der St.-Anna-Schule beginnt und Fluten von Schülern der Fünften Klassen bis hin zu den großen Q1ern strömen zu ihren Treffpunkten, wo ihre betreuenden Lehrer schon sehnsüchtig warten.
Die Örtlichkeiten der verschiedenen Sportarten sind so vielfältig wie die Tätigkeiten selbst, vom Schulgebäude über die Bayer Außenanlagen und die Sporthalle Gathe bis hin zur Innenstadt ist alles dabei.
Im Schulgebäude werden überwiegend Ballsportarten wie Völkerball, Basketball, Fußball und Tischtennis angeboten, einen Ausgleich dazu schaffen Jonglieren und Tanzen.
Das Tanzen erfreut sich mit fast 40 Leuten auch recht großer Beliebtheit, wobei die Tänzerinnen mit Motivation und Begeisterung schnell die vorher ausgearbeitete Choreographie erlernen und ausführen.
Beim Jonglieren bei Herrn Becker und Frau Wolter bieten sich der überschaubaren Anzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Vielfalt von Möglichkeiten: So können sie mit Bällen, Kegeln oder Tüchern jonglieren, ihr Gleichgewicht beim Balancieren erproben und Teller drehen.
Rund 170 Schülerinnen und Schüler überfallen einem Heuschreckenschwarm nicht ganz unähnlich die gesamte Wuppertaler Innenstadt auf der Suche nach Mister X. Gewonnen hat die Gruppe Pink Fluffy Unicorn #2, die sich trotz ihres Namens offensichtlich gut durchsetzten kann.
An der Oberbergischen Straße besteht die Möglichkeit ein Sportabzeichen zu absolvieren, sowie mit Herrn Paysen und Herrn Pereira Vaz Laufen zu gehen.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt: in der Mensa gibt es ab halb elf Hot-Dogs zur Stärkung.
Auf die Frage der Webredaktion hin, ob der Sporttag besser als Schule sei, sagte ein Schüler, es sei „mal was anderes“. Eine andere Schülerin war begeisterter, sie sagte, sie hatte jede Menge Spaß, „es war sehr lustig, obwohl wir beim Fußball immer verloren haben“.
Auch von den Lehrern waren die Rückmeldungen positiv, Frau Wartberg lobte das faire Spiel der Schülerinnen und Schüler und das Engagement der SV-Schüler besonders. Frau Ochs bezeichnete den Tag als „sehr schön“.
Den Abschluss bildet das gemeinschaftliche Foto auf dem Schulhof, was man schon fast als eine schulinterne Tradition bezeichnen kann.

Vielen Dank an alle mithelfenden und organisierenden SV-Schülerinnen und Schüler und die Lehrerinnen und Lehrer! 

Text: Emma Adolphs (EF), Caroline Wolfsholz (Q1), Marion Behrendt (Q1)
Fotos: Jan Malkus (8)

IMG_9372.jpg IMG_9379.jpg
IMG_9386.jpg IMG_9417.jpg
IMG_9428.jpg IMG_9431.jpg
copyright_retina.jpg MINT-EC-SCHULE_Logo_Mitglied.jpg fairtradeschool.jpg medienscouts.jpg Schulabteilung.jpg
Impressum | Datenschutz
St.-Anna-Schule Wuppertal • Erzbischöfliches Gymnasium für Jungen und Mädchen
Dorotheenstraße 11-19 • 42105 Wuppertal • Tel. 0202-429650 • Fax 0202-4296518 • E-Mail info@st-anna.de
copyright © 2018 St.-Anna-Schule Wuppertal • phpwcms Content Management System