Erzbischöfliche St.-Anna-Schule

Volles Haus!

Tag der offenen Tür an St.-Anna

An diesem Samstag, den 20.11.2021, ist es im Schulgebäude und auf dem Hof der St.-Anna Schule nicht so ruhig wie an einem gewöhnlichen Samstag. Stattdessen dürfen wir heute die Türen unserer Schule für viele Viertklässler und deren Eltern öffnen, um ihnen ein Stückchen unseres Schulalltags zu zeigen. 


Zunächst wurden alle Besucher von Herrn Stratmann begrüßt, der betont hat, wie wichtig es für uns an St.-Anna ist, jeden Menschen individuell wertzuschätzen und zu fördern. Er hat weiter ausgeführt, dass es das oberste Ziel an unserer Schule ist, jedes Kind stark zu machen. Wie diese Förderung und Wertschätzung konkret aussieht, konnten die Viertklässler und ihre Eltern in den anschließenden Führungen durch das Schulgebäude erleben, die von OberstufenschülerInnen und Lehrkräften begleitet wurden. Nachdem die Gruppen sich gefunden hatten, konnten die Rundgänge beginnen. Bei den Führungen wurden nacheinander alle spannenden Orte der Schule gezeigt: In der Informatik wurde ein Roboter programmiert, in der Chemie verwandelten die Kinder Kupfermünzen scheinbar in Gold und in der Physik werden LEDs und Widerstände entdeckt und Rätsel gelöst. Und auch in den Fachräumen der Biologie wird fleißig mikroskopiert und experimentiert. Zwischendurch zeigen das Schulorchester und der Unterstufenchor ihre Probe und die Kinder können erleben, wie vielseitig die St.-Anna Schule ist.


Der Sportunterricht wird in der Turnhalle gezeigt und auch das Schwimmbad darf bei den Rundgängen natürlich nicht fehlen. Anschließend zeigt eine iPad-Klasse ihren Kunstunterricht und ein Klassenraum wird für die Besucher geöffnet, in dem entstandene Kunstwerke von vielen SchülerInnen aus allen Jahrgangsstufen ausgestellt sind. Als letzte Station wird noch die Schulkapelle gezeigt, in der der Schulpfarrer den Besuchern noch einmal mit auf den Weg gibt, wie wichtig uns an St.-Anna die Gemeinschaft ist.


Nach den Rundgängen gibt es für alle Besucher die Möglichkeit, sich mit Kaffee und Kuchen zu stärken, bevor auf dem Markt der Möglichkeiten an verschiedenen Ständen über die Konzepte unserer Schule informiert wird. Neben dem MINT-Konzept werden auch die Kooperationen mit anderen Schulen und unser Förderkonzept näher erläutert. Für Fragen standen den Viertklässlern und ihren Eltern jederzeit Lehrkräfte und SchülerInnen zur Verfügung.


Neben den Konzepten stellen sich auch einzelne Arbeitsgemeinschaften vor. Die Schülerinnen und Schüler der Rom-AG zeigen den Besuchern, wie wertvoll Exkursionen für das Lernen sein können und auch die Alpen-AG (siehe Bilder!) präsentiert sich unter dem Motto „Not all classrooms have four walls“. 


Außerdem ist die Schülervertretung unserer Schule mit einem Stand vertreten und beantwortet beim Kickern und Kuchen essen allerlei Fragen der Viertklässler, die nach den Führungen noch aufgekommen sind. 


Es war ein sehr gelungener Tag mit vielen neuen Eindrücken und wir freuen uns auf jeden, den wir im nächsten Schuljahr an unserer Schule begrüßen dürfen!

 

Text: Karlotta Blume / Fotos: Katharina Meerpohl & Oliver Thüner

2b082a2a-9307-46db-ba80-785ff5a3182c.jpeg
IMG_2108.jpeg
digital-2021_randlos_png.png MINT-EC-SCHULE_Logo_Mitglied.jpg fairtradeschool.jpg medienscouts.jpg Schulabteilung.jpg jp_wortbildmarke_72dpi_400x220px.jpg
Impressum | Datenschutz
St.-Anna-Schule Wuppertal • Erzbischöfliches Gymnasium für Jungen und Mädchen
Dorotheenstraße 11-19 • 42105 Wuppertal • Tel. 0202-429650 • Fax 0202-4296518 • E-Mail info@st-anna.de
copyright © 2021 St.-Anna-Schule Wuppertal • phpwcms Content Management System