Sie befinden sich hier: Home > Schule > Klassen > 2016/17 > 5 > 5c > Klasse 5c?! KLASSE 5c!!! - Wettbewerbserfolg!!!

Klasse 5c?! KLASSE 5c!!! - Wettbewerbserfolg!!!

Die Klasse 5c hat am 64. Europäischen Wettbewerb teilgenommen und einen hervorragenden dritten Platz auf Landesebene erreicht!

Auf den Wettbewerb mit dem Titel „In Vielfalt geeint – Europa zwischen Tradition und Moderne“ wurde die Klasse vom Klassenlehrer hingewiesen und schon entstanden erste Ideen für die Teilnahme. Nach genauerer Betrachtung dieser Ansätze zeigte sich eine Fokussierung in den Bereichen Musik und Politik. Dies passte genau in das vorgegebene Modul 2.1 für die Jahrgangsstufen 5-7.
Die Schülerinnen und Schüler griffen die aktuelle, europäische Zerrissenheit auf und formulierten, ganz im Sinne des Wettbewerbs „In Vielfalt geeint - …“, einen Appell, die positiven und verbindenden Aspekte in den Vordergrund zu stellen. So wurde Schillers `Ode an die Freude´, welche Beethoven in seiner 9. Sinfonie vertont hat zum Beitragskern. Nicht ganz zufällig handelt es sich dabei um die Europahymen. Schülerinnen und Schüler studierten die Noten zu Hause auf den Instrumenten ein oder lernten den Text auswendig. Im Unterricht wurde alles zusammengesetzt, poliert und aufgenommen. Um neben der „Tradition“ auch die „Moderne“ aufzugreifen „übersetzten“ die Schüler Schillers Text in „ihre“ Sprache und rappten diese Version, begleitet von einem krachenden Beat an den Drums. Nachdem auch dieser Take abgespeichert war sollte der Beitrag noch durch einen optischen Reiz abgerundet werden. Es wurde eine Europa-Fahne, bestehend aus den Farben aller Fahnen der Mitgliedsländer, entworfen. Die Umsetzung wurde in einem Stil realisiert, der an das Fenster von Gerhard Richter im Kölner Dom erinnert.

Stellvertretend für die ganze Klasse wurden 4 Schülerinnen und Schüler von der Jury ausgelost die den Preis entgegennahmen.
Die Teilnahme an dem Wettbewerb und die damit einhergehende, tiefgreifende Beschäftigung mit der EU war so interessant, dass die Schülerinnen und Schüler bereits gespannt auf die Anforderungen des kommenden Wettbewerbs sind.

Die Preisverleihung des größten und ältesten Schulwettbewerbs in NRW fand kurz nach dem Europatag statt. Bundesweit hatten über 85.000 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. Bei genauerem hinsehen fällt auf, dass dieser Wettbewerb schon vier Jahre  vor  der Unterzeichnung der Römischen Verträge erstmals initiiert wurde. Das bedeutet, der verbindende Gedanke dieses Wettbewerbs steht bei aller Konkurrenz im Vordergrund.
Um die Preisträger entsprechend zu würdigen gratulierte Bildungsministerin Löhrmann persönlich allen Preisträgern.

Die EU und Europa spielen nicht nur in mehreren Jahrgängen in verschiedenen Fächern an St. Anna eine gewichtige Rolle. Das besondere Interesse lässt sich z.B. an Wettbewerbserfolgen ablesen. Der in der Vergangenheit an St. Anna durchgeführte EU-Bürgerdialog mit Europa -Parlamentariern sowie Europa-Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft unterstreicht die Affinität zu Europa. (bech)

5cWettbewerb1.jpg
Untitled

Respect copyright!
















St.-Anna-Schule Wuppertal • Erzbischöfliches Gymnasium für Jungen und Mädchen
Dorotheenstraße 11-19 • 42105 Wuppertal • Tel. 0202-429650 • Fax 0202-4296518 • E-Mail info@st-anna.de
copyright © 2015 St.-Anna-Schule Wuppertal • phpwcms Content Management System