Erzbischöfliche St.-Anna-Schule

Erzbistum feiert Abschied und Jubiläum des Erzbischofs

St. Anna ist mit dabei

Anlässlich des 25-jährigen Ortsjubiläums von Dr. Joachim Kardinal Meisner als Erzbischof von Köln und seiner Emeritierung von diesem Amt, lud die Diözese am Sonntag, dem 9. März, zum großen Empfang in den Kölner Veranstaltungssaal Gürzenich. Die Gästeliste war gespickt mit Prominenz aus Politik und Kirche sowie mit Weggefährten des Kardinals, der vor seinem Amtsantritt in Köln bereits in Berlin und Erfurt gewirkt hatte. Und auch die St. Anna Schule war geladen!

Unter anderem gaben sich NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann, der scheidende Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, und Kardinal Duka, Erzbischof von Prag, dem Meisner während des Kalten Krieges bei Priesterweihen in der damaligen Tschechoslowakei geholfen hatte, die Ehre.

St. Anna mittendrin

Das Erzbistum hatte außerdem Herrn Dr. Hösen eingeladen und ihm angeboten, zwei seiner Schüler mitzubringen, um die Schule bei diesem großen Ereignis mit rund 900 geladenen Gästen zu repräsentieren. Catharina Brühl und Philipp Lutz wurden ausgewählt und so fuhren alle drei Vertreter der Schule zur Feierlichkeit, um die lockere und „familiär“ gehaltene Veranstaltung mitzuerleben. Eine Diashow mit den Höhepunkten der 25-jährigen Amtszeit bildete den Rahmen des Vormittags in Form einer Zeitreise durch das Wirken des gebürtigen Breslauers.

Kein Mann seichter Worte

Die auf der Bühne interviewten Gäste wurden unverkrampft durch das mit Chormusik aufgelockerte Programm geführt und konnten auf diesem Wege einige rückblickende Worte über den 80-jährigen Kardinal Meisner sagen. Während ihn Sylvia Löhrmann als „Mann von Wortgewalt“ bezeichnete, der „seichte Worte“ stets mied, dankte Meisner selbst in seiner Schlussrede Gott dafür, ihn auf so „unwahrscheinlichen Wegen“ nach Köln geführt zu haben, aber auch den „vielen guten Menschen“, die ihm als Wegbegleiter zur Seite standen. Der Kardinal und besagte Weggefährten blicken auf über 25 denen man, laut Thomas Nickel, dem Vorsitzenden des Diözesanrats der Katholiken in Köln, immer „einen Weg gefunden hat“, mit dem „die Laien“ und auch Meisner zufrieden sein konnte.

Ein tolles Erlebnis

Die Möglichkeit, zum Empfang mitzufahren war eine tolle Erfahrung, die man nicht so oft im Leben hat, und am Ende des Besuchs konnte man sogar noch ein Foto mit dem nun emeritierten Erzbischof von Köln ergattern.

Text: Philipp Lutz

copyright_retina.jpg MINT-EC-SCHULE_Logo_Mitglied.jpg fairtradeschool.jpg medienscouts.jpg Schulabteilung.jpg
Impressum | Datenschutz
St.-Anna-Schule Wuppertal • Erzbischöfliches Gymnasium für Jungen und Mädchen
Dorotheenstraße 11-19 • 42105 Wuppertal • Tel. 0202-429650 • Fax 0202-4296518 • E-Mail info@st-anna.de
copyright © 2018 St.-Anna-Schule Wuppertal • phpwcms Content Management System