Erzbischöfliche St.-Anna-Schule

Ein Hauch von Europäischem Parlament an St.-Anna

Schülerinnen und Schüler erleben ein starkes Plädoyer für Europa

Frau Petra Kammerevert (MdEP), Mitglied der sozialdemokratischen Fraktion im Europaparlament, stellte sich am ersten Freitagvormittag im Mai im vollbesetzten Forum der St.-Anna-Schule den vielen Fragen unserer Schülerinnen und Schüler zu Europa und lässt dabei ihre große Begeisterung für die europäische Gemeinschaft mit jedem Wort und Satz so deutlich werden, dass der europäische Funke sicherlich auch auf das Auditorium übergesprungen ist, genauso wie ihre Warnung vor der viel zu fahrlässigen, weil allzu leichten und damit Europa und den durch Europa errungenenen Frieden gefährdenden Propaganda rechter Parteien überall auf dem Kontinent.

Die Europaabgeordnete Frau Petra Kemmerevert ist ein großes Auditorium gewohnt. Das merkt man sehr schnell, wenn man miterlebt, wie flüssig und eloquent ihre Redebeiträge und Antworten auf die Schülerfragen an diesem Freitagvormittag im Forum unserer Schule sind. Geschuldet ist dies allerdings auch ihrer Überzeugung vom positiven Sinn und Zweck der Europäischen Union, vor allem wenn es dabei um die friedenserhaltende Wirkung der Gemeinschaft geht.

Dabei ist die Europaabgeordnete, die für die SPD im Europäischen Parlament sitzt und arbeitet, ganz und gar nicht blind für die vielen Baustellen, die Europa derzeit vorzuweisen hat und die von den Schüler/innen in ihren Wortbeiträgen und Fragen auch offen angesprochen werden. In der Flüchtlingspolitik etwa sei viel mehr Solidarität in der Europäischen Gemeinschaft erforderlich, die nationalistischen Bestrebungen seien viel entschiedener zu bekämpfen und auch auf dem Feld der Digitalisierung sei noch viel Nachholbedarf vorhanden, um alle Menschen optimal digital zu vernetzen. Und dann gebe es da ja auch noch die separatistischen Bestrebungen auf der britischen Insel, den Brexit...

Einen dringenden Appell an die anwesenden und sehr konzentriert zuhörenden Schüler/innen unserer Schule richtet Frau Kammerevert dahin gehend, die Eltern unbedingt von der Notwendigkeit des Wählens am 26. Mai zu überzeugen, gerade auch zum Wohle ihrer Kinder, damit auch diese weiterhin in einem Europa des Friedens und des menschlichen Miteinanders leben können.

Dem Appell unseres geschätzten Gastes können wir uns auf diesem Wege nur anschließen und danken den Organisatoren der außergewöhnlichen Diskussionsveranstaltung für die Mühe, den moderierenden Schüler/innen für den Einsatz, aber besonders Frau Petra Kammervert für die Bereitschaft, sich einem so großen Auditorium zu stellen und die vielen Fragen auf so umfangreiche Art und Weise zu beantworten.

copyright_retina.jpg MINT-EC-SCHULE_Logo_Mitglied.jpg fairtradeschool.jpg medienscouts.jpg Schulabteilung.jpg
Impressum | Datenschutz
St.-Anna-Schule Wuppertal • Erzbischöfliches Gymnasium für Jungen und Mädchen
Dorotheenstraße 11-19 • 42105 Wuppertal • Tel. 0202-429650 • Fax 0202-4296518 • E-Mail info@st-anna.de
copyright © 2018 St.-Anna-Schule Wuppertal • phpwcms Content Management System