Erzbischöfliche St.-Anna-Schule

Wer braucht schon die Eiger Nordwand?

Wenn es doch die St. Anna Südwand gibt!

Die neue Turnhalle 1 der St. Anna Schule ist nicht nur nach neuesten pädagogischen Erkenntnissen umgebaut, sondern verfügt neben bestem Schallschutz und neuester Ausrüstung auch über eine kleine, aber durchaus feine Kletterwand. Die Schülerinnen und Schüler können es kaum erwarten, endlich auch dieses Sportgerät intensiv auszuprobieren. Schließlich schult das Klettern nicht nur Kraft, Ausdauer, Koordination und den Teamgeist. Es macht auch noch großen Spaß!

 

Allerdings geht in Deutschland bekanntermaßen nichts ohne einen Nachweis, dass man die Kletterwand auch korrekt nutzen kann und sich mit den gängigen Sicherheitsmaßnahmen vertraut gemacht hat. So traf sich sich Fachschaft Sport mit Rüdiger Edling vom Stadtsportbund Bochum zur Fortbildung, um eben diese Sicherheitstechniken einzuüben. Der staatlich geprüfte Bergführer ist kein Unbekannter. Frau Meerpohl und Herr Thüner haben ihn bereits zweimal in Bochum besucht, wo er die Teams der beiden letzten Alpenüberquerungen in Outdoor Erster Hilfe eingewiesen hat. Seine humorvolle und kompetente Art machte die Tage zu einem lehrreichen, anstrengenden, aber stets unterhaltsamen Unternehmen. Wie knotet man sich richtig ein? Was ist ein Achter? Nehme ich einen HMS oder einen Schnapper? Und wie geht dieser Prusik? Wie checkt man seinen Partner? Wie fängt man in der Wand einen Sturz ab? Wie sichert man richtig? Welcher Gurt, für welches Kind? Und wenn kein Gurt passt, wie bastelt man dann aus zwei Bandschlingen einen provisorischen? Alle diese Aspekte wurden nacheinander abgearbeitet. Auch wurde die Fachschaft in die Materialien eingewiesen. Die Anzahl der Sicherungsgeräte, wie Smart, Grigri, Jul2 und wie sie alle heißen, ist nahezu unüberschaubar. Edling brachte jedoch schnell Licht ins Dunkel. Jeder wusste nachher, wie die Geräte funktionieren und wie man sie einsetzt, oder ob man sie vielleicht doch besser gar nicht erst anrührt. 

 

Natürlich hat man nicht nur theoretisch zusammen gesessen. Die Kletterwand wollte erprobt werden. Unter Rüdiger Edlings Aufsicht wurde die Theorie in die Praxis umgesetzt. Jeder musste in die Wand, jeder musste jeden einmal sichern, ablassen, abfangen und natürlich musste man sich auch abseilen. Das kann man gut an der Eiger Nordwand einüben, die Schulleitung hätte allerdings so schnell keinen Ersatz für die dann fehlenden Lehrerinnen und Lehrer gefunden. Daher hat Edling den Kurs fix ins Forum verlagert, wo sich die Sportlehrerinnen und Sportlehrer zur Freude der anwesenden Schülerinnen und Schüler an der Wand des Forums in die Tiefe abgelassen haben. Steil genug ist es dort ja. Ein echtes Highlight dieser Fortbildung! Hatte Frau Villa-Pinero anfangs doch Bedenken ob dieses Unterfangens, hatte man am Ende doch den Eindruck, dass sie in Zukunft öfter diese Stelle zum Klettern auswählen wird. Wer weiß… vielleicht hängen demnächst Schüler an der Decke? 

 

Insgesamt waren es jedenfalls sehr schöne und lehrreiche Tage. Rüdiger Edling sei für seine Zeit und seine Arbeit seitens der Sportfachschaft ganz herzlich gedankt. Der Nutzen für den Sportunterricht ist jedenfalls nicht zu unterschätzen, denn ab sofort darf jeder und jede aus der Fachschaft die Kletterwand in der TH1 mit seinem Schülerinnen und Schülern intensiv nutzen. Und die ersten haben das bereits getan! Viel Erfolg und viel Spaß dabei!

DSF9652.JPG DSF9653.JPG
DSF9659.JPG DSF9660.JPG
DSF9683.JPG DSF9685.JPG
DSF9690.JPG DSF9697.JPG
copyright_retina.jpg MINT-EC-SCHULE_Logo_Mitglied.jpg fairtradeschool.jpg medienscouts.jpg Schulabteilung.jpg jp_wortbildmarke_72dpi_400x220px.jpg
Impressum | Datenschutz
St.-Anna-Schule Wuppertal • Erzbischöfliches Gymnasium für Jungen und Mädchen
Dorotheenstraße 11-19 • 42105 Wuppertal • Tel. 0202-429650 • Fax 0202-4296518 • E-Mail info@st-anna.de
copyright © 2018 St.-Anna-Schule Wuppertal • phpwcms Content Management System